Junge Expertinnen und Experten präsentieren ihre Forschungsergebnisse im Münsteraner Schloss

Das Martinum durfte in diesem Jahr das erste Mal an der großen Expertentagung im Schloss der Universität Münster teilnehmen, wo insgesamt 131 Schülerinnen und Schüler aus acht Schulen ihre Ergebnisse präsentierten. Diese Ergebnisse sind im Kontext des Forder-Förder-Projektes entstanden, bei dem ausgewählte Schülerinnen und Schüler den Regelunterricht ein Halbjahr lang verlassen, um an einem Thema ihrer Wahl zu forschen. Nach einer ausführlichen Recherche wird eine schriftliche Arbeit angefertigt und am Ende werden die wichtigsten Erkenntnisse präsentiert. Die Projektidee entstammt dem Internationalen Centrum für Begabungsforschung Münster unter Leitung von Prof. Christian Fischer, der mit seinen Mitarbeiterinnen die Tagung im Schloss nun schon zum 16. Mal ausrichtete.

Expertenvortrag

Acht Schülerinnen und Schüler des diesjährigen Forder-Förderkurses der 6.Klassen nahmen die Herausforderung an und präsentierten ihre Ergebnisse vor großem Publikum im Schloss. Die Schülerinnen und Schüler konnten mit Recht stolz auf ihre gehaltenen Vorträge sein, die in einem Rahmen präsentiert wurden, wo sonst Doktorarbeiten gewürdigt werden.

Am 03. Juli findet die schulische Expertentagung um 11.30 Uhr in der Aula statt, wo alle Schüler*innen und Schüler ihre Ergebnisse präsentieren. Wer sich bspw. mit der Geschichte des geteilten Deutschlands nicht so gut auskennt oder mehr über Naturphänomene oder physikalische Wechselwirkungen wissen möchte, ist herzlich eingeladen.