Dichthof in Stroetmanns Fabrik

Am Mittwoch, den 26.09.18, fand erneut ein Poetry Slam in Stroetmanns Fabrik statt. Abends trafen sich dort Schülerinnen der EF und die Deutschlehrerin Frau Beike um dem Dichthof beizuwohnen.

Viele kamen aus reiner Neugier mit, doch schon nach dem ersten Text von Jan, der mit einem interaktiven Text viele Lacher ins Publikum brachte, hatten alle ihre Zweifel verloren und ließen sich von den folgenden Texten in den Bann ziehen. Von der Entstehung verschiedener Vornamen, über hundert und ein Kamel bis hin zu ernsten Kindheitserlebnissen war alles dabei.

So gingen alle in die Pause, die dank einer engagierten Lehrerin, die noch ein Foto von der „Schulklasse“ und dem Moderator, Jens Kotalla, iniitierte, etwas länger dauerte. Nach der Pause trug jeder der fünf großartigen Slamer noch einen Text vor.

Während des Finales wurden noch einmal alle in den Bann zweier Texte gezogen. Als der Gewinner, Zwergriese, feststand und jeder, der noch etwas zu sagen hatte, dieses noch gesagt hatte, waren alle mindestens genauso glücklich wie müde. Dass Frau Beike noch dafür sorgte, dass wir auf jeden Fall Erwähnung in der Zeitung finden, hatte niemand mehr mitbekommen.

 

Poetry Slam