Gymnasium Martinum wird Partnerschule des SC Preußen Münster

Der Kreis der Partnerschulen des SC Preußen Münster wächst weiter und hat mit dem Gymnasium Martinum aus Emsdetten eine weitere spannende Verstärkung bekommen. Das Martinum ist die 18. Partnerschule des Sportclubs, der mit seinem Projekt „Klasse Gemeinschaft – Die Preußen in der Schule“ im ganzen Münsterland versucht, Flagge zu zeigen und seiner sozialen Verantwortung gerecht zu werden.

Als DFB-Partnerschule sowie als Schule des Leistungssports sticht das Gymnasium heraus und hat bereits Strukturen geschaffen, um Schülern/innen, die Leistungssport betreiben, ideal zu fördern. Ob zusätzliches Athletiktraining, theoretische Inhalte und gezielte, sportartspezifische Trainingsstunden, der Sport erfährt dort eine besondere Wertschätzung.

Partnerschule SC Preußen Partnerschule SC PreußenPartnerschule SC Preußen

Genau auf diesem Verständnis basiert auch die Kooperation zwischen der Emsdettener Schule, an der Adlerträger Jannik Borgmann sein Abitur erfolgreich abgeschlossen hat, und dem SC Preußen. Möglichen Spielern, die dort zur Schule gehen, sollen möglichst kurze Wege und einfache Verbindungen geboten werden. Andersherum bekommt die Schule die Chance, im Verein zu hospitieren, um sich selbst weiterzubilden und Einblicke in den Leistungssport zu gewinnen. Neben dem Fokus auf die Strukturen im sportlichen Bereich beinhaltet auch diese Partnerschaft gesellschaftliche Themen wie Fairplay, Integration oder auch Ernährung. Es soll insgesamt ein bunter Austausch zu den verschiedensten Themengebieten entstehen.

Im Mai wurde die Kooperation zwischen Schule und Verein offiziell mit der Übergabe der Urkunde begründet. Der passende Anlass dafür war bereits gegeben, da dort auch die DFB-Junior-Coach-Ausbildung, die das Martinum für seine Schüler organisiert hatte, ebenfalls mit der Übergabe der Urkunden in einem feierlichen Rahmen abgeschlossen wurde. Ein erster Schritt für die angehenden Trainer, die dann von Malte Metzelder, Geschäftsführer Sport beim SCP und selbst ehemaliger Fußballprofi, dem Lehrgangsleiter sowie der Schulleitung ihre Lizenzen überreicht bekamen. Während ihrer Ausbildung war die Lehrgangsgruppe bereits einmal bei den Preußen zu Gast, als sie für eine Trainingseinheit bei U15-Nachwuchscoach Tobias Harink hospitierte. Der Anfang ist damit gemacht, jetzt heißt es, die Partnerschaft weiter mit Leben zu füllen.

Partnerschule SC Preußen