Die Mädchenmannschaft WK II ist Kreismeister!

Nachdem sich die Mädchenschulmannschaft der Wettkampfklasse II des Gymnasiums Martinum in der Vorrunde erfolgreich gegen die Gesamtschule Saerbeck, das Gymnasium Arnoldinum in Steinfurt und das städtische Gymnasium Ochtrup durchsetzen konnte, fand am vergangenen Donnerstag, den 31. Oktober 2019, das Endspiel der Fußball-Kreismeisterschaften gegen das Fürstenberg-Gymnasium in Recke statt.

 

Trotz des Ausfalls zweier Spielerinnen und somit nur mit acht Spielerinnen angereist (gespielt wird im Modus 6 + 1), konnte sich die Mannschaft behaupten: In der ersten Halbzeit war das Martinum deutlich überlegen – lediglich der Torerfolg blieb aus. In der zweiten Hälfte steigerte sich die Mannschaft vom Fürstenberg-Gymnasium, doch eine starke Defensive und ein stabiles Mittelfeld sorgten dafür, dass Recke zu keinen gefährlichen Torabschlüssen kam. Ende der regulären Spielzeit – 0:0. In der Verlängerung wurden die Spielerinnen aus Recke zu einem ebenbürtigen Gegner, doch auch hier konnte weder auf der einen noch auf der anderen Seite ein Sieg verzeichnet werden.

Schließlich sorgte das Neunmeterschießen für eine Entscheidung (4:3). Hier zeigte sich, dass die Mädels vom Martinum die deutlich stärkeren Nerven behielten. Heldin des Neunmeterschießens ist unsere Keeperin Kathi Schwarte (8b), die souverän entscheidende Schüsse parierte und so die Mannschaft im Spiel hielt. Insgesamt zeigte sich im Endspiel der Kreismeisterschaften, dass die Schülerinnen eine starke Mannschaft bilden, in der jede für jede kämpft und die gemeinsam viel Spaß am Fußball haben. Die Tore erzielten Tabea Stephan (EF), Antonella Hampel (9a), Luisa Pliet (9a) und Dana Lindner (8b).

KreismeisterschaftIn diesem Sinne: Glückwünsch, Mädels! Ihr habt es euch verdient!