Französisches Sprachdiplom DELF verliehen

15 Schülerinnen und Schüler der damaligen Jahrgangsstufen 7, 8, 9, EF und Q1 haben im Sommer erfolgreich an den Sprachprüfungen des international anerkannten französischen Sprachdiploms DELF (Diplôme d’Études en Langue Française) teilgenommen. Alle Schüler*innen absolvierten erfolgreich eine zentral gestellte schriftliche Prüfung – bestehend aus Hörverstehen, Leseverstehen und Textproduktion – sowie eine von französischen Muttersprachler*innen abgenommene mündliche Prüfung.

Die DELF-Prüfung kann auf verschiedenen Niveaus abgelegt werden, die dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen entsprechen.

Im letzten Schuljahr nahmen erfreulicherweise viele Schüler*innen der Klasse 7a zum ersten Mal an den DELF-Prüfungen auf dem Niveau A1 teil. Sie hatten sich ein Halbjahr lang im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung von Frau Dr. Weber gezielt auf die Prüfung vorbereitet. Auch auf den Niveaustufen A2 und B1 konnten Schüler*innen im letzten Schuljahr zum Teil hervorragende Ergebnisse erzielen. Besonders vor den mündlichen Prüfungen in Münster war die Aufregung sehr groß – doch alle Schüler*innen meisterten die Aufgabe, sich in einer authentischen Kommunikationssituation auf Französisch zu verständigen und können sehr stolz auf ihre Ergebnisse sein.

DELF-Diplome

Die offiziellen DELF-Diplome wurden nun den folgenden Schüler*innen überreicht:

A1:
Hanna Gilhaus (8a)
Jael Hildebrandt (8a)
Henri Kordts (8a)
Leah McLeod (8a)
Vivien Ruhmöller (Klasse 9)
Ida Scherer (8a)
Thierry-Laurent Schewe (8a)
Carolina Seeger (8a)
Anna Strickmann (8a)
Jonas Weiligmann (8a)

A2:
Anni Ruhwinkel (Klasse 9)

B1:
Sophie Charlotte Kramer (Q1)
Nina Naunheim (Q2)
Marie Wulf (EF)
Timo Zinczuk (Q1)

Zu ihrem tollen Erfolg gratulieren wir den Schüler*innen ganz herzlich und freuen uns über ihr zusätzliches Engagement! Félicitations!