Beeindruckende Ergebnisse beim Känguru-Mathematikwettbewerb

16 Schülerinnen und Schüler des Martinums erzielten beim Känguru-Mathematikwettbewerb 2019 einen 1. bis 3. Preis.

Insgesamt haben am Martinum 268 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-9 am Wettbewerb teilgenommen. Alle wurden mit einer Urkunde und dem "Qwürfel" als Erinnerungspreis belohnt (eine Art Zauberwürfel, aber mit acht jeweils verschieden großen Teilen). Die Hauptpreise sind strategische Spiele, mathematische Puzzles, Bücher und Kartenspiele.

Besonders erfolgreich war in diesem Jahr die Klasse 6c, in die an Gesa M., Linus L. und Justus W. gleich drei erste Preise vergeben wurden. Gesa hatte dabei 24 von 25 Aufgaben richtig und gehört damit zu den besten 575 von 178759 Teilnehmern ihrer Altersklasse in Deutschland! Linus und Justus hatten 23 richtige Antworten und gehören damit zu den besten 1,3 % der Sechstklässler. Die vollständige Ergebnisübersicht steht hier auf den Seiten des Wettbewerbs.

Der Känguru-Wettbewerb findet weltweit am 3. Donnerstag im März statt. Die Aufgaben sind laut dem Veranstalter so angelegt, dass für einen Teil Grundkenntnisse aus dem Schulunterricht ausreichen, in einem weiteren Teil aber ein tieferes Verständnis und der kreative Umgang mit dem Gelernten nötig ist. Weitere Aufgaben lassen sich durch logisches Kombinieren und "Pfiffigkeit" bewältigen.

Känguru 2019_7

Das Foto zeigt die Preisträger des Martinums zusammen mit Schulleiterin Anne Jürgens und Mathematiklehrer Markus Hunke, der den Wettbewerb am Martinum organisierte.

Es folgt die Liste aller Preisträger am Martinum 2019. Herzliche Glückwünsche!

Klasse

Nachname

Vorname

Preis

5a

R.

Lara Sophie

2. Preis

5a

R.

Jeremias

3. Preis

5c

M.

Véronique

3. Preis

6a

B.

Hannes

2. Preis

6a

B.

Annalena

2. Preis

6a

K.

Emma

2. Preis

6a

H.

Romeo

2. Preis

6a

B.

Lucie

3. Preis

6c

M.

Gesa

1. Preis

6c

L.

Linus

1. Preis

6c

W.

Justus

1. Preis

6c

S.

Rosa

3. Preis

6d

K.

Lian

3. Preis

7c

N.

Michel

2. Preis

7d

H.

Nike

3. Preis

9a

M.

Linda

2. Preis