Interview zum 101. Katholikentag in Münster

 ...mit Pastoralreferent und Schulseelsorger Markus Hachmann.

Herr Hachmann, was ist der Katholikentag?

Der Katholikentag ist ein riesiges Treffen mit ungefähr 40.000 Gästen, darunter Christen und Nicht-Christen, ein riesiges Festival könnte man sagen. Er findet alle paar Jahre statt, in einer großen Stadt in Deutschland. Der 101. Mal, vom 09. bis 13. Mai 2018 in Münster.
Dort gibt es ganz verschiedene Programmpunkte, die man in einem dicken Programmbuch finden kann, das auch als App im Playstore erhältlich ist. (Download des Programms) In diesen 3-4 Tagen gibt es mehrere Tausend Veranstaltungen, von Hip-Hop Konzerten über Klassische Konzerte bis hin zu Rockkonzerten. Sehenswert sind auch Podiumsdiskussionen mit Fragen über politische-, kirchenpolitische und gesellschaftliche Themen. Für die Jugend gibt es sogar ein eigenes Zentrum.

Wie oft haben Sie schon den Katholikentag mitgefeiert?

Ich bin als Sechzehnjähriger zum ersten Mal beim Katholikentag gewesen, da war ich in der 10. Klasse und bin 1990 nach Berlin gefahren. Das war super spannend, weil das Jahr davor die Mauer gefallen ist, die Deutsche Einheit wurde gefeiert. Seitdem bin ich immer mal wieder zum Katholikentag gefahren. Ich erinnere mich an Mainz, Regensburg und Saarbrücken. Dann gab es auch ökumenische Kirchentage nämlich in Berlin und in München, also evangelische und katholische Kirche zusammen, aber es war jedes Mal ein riesiges großes Mega-Event.

Wer organisiert den Katholikentag?

Der wird organisiert vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken, das ist eine Laienvertretung, also Katholiken, die sich zusammengeschlossen haben, die aber nicht Priester oder Bischöfe sind. Sie haben gesagt: „Wir wollen solche Treffen organisieren." So hat das Ganze vor hundert Jahren angefangen.

Welche berühmten Leute besuchen den Katholikentag?

Eine Menge berühmte Leute besuchen den Katholikentag, weil ganz viele Themen besprochen werden, nicht nur politische auch gesellschaftliche Themen. Die „Wise Guys" waren immer dabei, in diesem Jahr auch zum Beispiel Götz Alsmann. Der Bundespräsident kommt zur Eröffnung des Katholikentags, und natürlich sind ganz viele Bischöfe dabei, alles was in der Kirche so berühmt ist. Politiker kommen auch, um mitzudiskutieren.

Über wie viele Tage geht der Katholikentag?

Der Katholikentag fängt am 09. Mai an, das ist der Mittwoch und geht bis zum Sonntag, dem 13. Mai 2018. Das Schöne ist, wenn man eine Dauerkarte hat kann man umsonst um den Katholikentag herumfahren. Kann auch von Emsdetten in den Zug steigen und dann nach Münster fahren und ganz frei die Veranstaltungen auswählen und mitmachen.

Also würden Sie es empfehlen?

Ja ich empfehle es nicht nur, sondern fahre auch selbst hin das ist völlig klar! Also fahrt hin!

Herr Hachmann, wir danken Ihnen für das Interview!

Das Interview führten: Lucas Lange und Tom Wolters aus der Klasse 6b

Interview Hachmann_1 Interview Hachmann_2

mit Pastoralreferent und Schulseelsorger Markus Hachmann

Von Lucas Lange und Tom Wolters, 6b