„Abi 98 hat Eurovisionen – 63 Sterne Deluxe“ - Der Abiturjahrgang 1998 besuchte das Martinum

Zum 20-jährigen Jubiläum kehrte der Abi-Jahrgang 1998 ans Martinum zurück und ließ sich von Schulleiterin Anne Jürgens zeigen, was sich in der Zwischenzeit so an der alten Schule getan hatte.

Mensa, Mediothek, Gruppenräume, Digitalisierung, Ganztag, all das hatte die Abiturientia 1998 am Martinum noch nicht erlebt. Die Ehemaligen suchten aber vor allem die Spuren der Erinnerung und es zog sie in die alten Klassenräume: „Wer saß neben wem?“, „Wie hieß noch der Lehrer?“, „Wisst ihr noch?“. „Das an der Tür zum Bioraum sind unsere Spuren“, waren sie sich sicher. Lachen mussten alle, als sie feststellten, dass einige Klassenkamerad*innen dieselben Marotten zeigten wie vor zwanzig Jahren. Zwanzig Jahre, ist das eine lange oder kurze Zeit? Die T-Shirts von damals passten jedenfalls noch perfekt.

 

 

Abitur 1998

 

Nach der Schulbesichtigung blieb noch viel Zeit, beim geselligen Beisammensein Erinnerungen auszutauschen.

 

Abitur 1998