Martinum.media-Gruppe gewinnt WDR-Sonderpreis - Radiobeitrag hier anhören!

Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2018/19 ist beendet. Von September 2018 bis Februar 2019 waren bundesweit rund 5600 junge Menschen auf historischer Spurensuche – es ist der größte historische Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland.

Mit einem dritten Bundespreis, zwei Landespreisen und drei Förderpreisen hat das Martinum sehr gut abgeschnitten (Die EV berichtete). Die Landespreisträgerin Christine Kudrawzew reiste sogar mit Bundespräsident Steinmeier nach Polen. Nun kommt noch ein WDR-Sonderpreis dazu.

Erstmalig konnten beim diesjährigen Durchgang des bundesweiten Wettbewerbs auch Podcasts eingereicht werden. Die WDR-Redaktion „Zeitzeichen“ hat in Zusammenarbeit mit der Hamburger Körber-Stiftung vier Sonderpreise für die besten Podcasts des Wettbewerbs ausgelobt. Die WDR-Radio-Geschichtssendungen ›ZeitZeichen‹ und ›Stichtag‹ erreichen täglich etwa 2,5 Millionen Hörer.

Vier Schüler der Schülerfirma martinum.media hatten sich den heftigen Streit um das Jugendzentrum in Emsdetten 1976 als Thema ausgesucht und damit in der neuen Kategorie Podcast teilgenommen. Unter Leitung der Tutorinnen Nicole Merte und Helena Stegmann recherchierten sie die Geschichte des Jugendzentrums und interviewten Zeitzeugen.

Insgesamt wurden rund 100 Podcasts aus der ganzen Bundesrepublik bei der Körber-Stiftung eingereicht. Jetzt wurden die vier Gewinner bekanntgegeben, sie kommen aus Nürnberg, Mettmann, Halberstadt und Emsdetten. Peter Leineweber, Tom Wolters (Klasse 8a), Simon Orzech und Kaya Pieper (Klasse 9c) freuten sich über die Auszeichnung und verbrachten einen ganzen Schultag im WDR-Studio im Dortmund. Dort nahmen sie an einem Radio-Workshop des WDR-Zeitzeichen-Autors Heiner Wember teil und verpassten ihren Beiträgen den letzten Schliff, denn sie sind nun auf der WDR-Homepage zu hören.

Die Siegerbeiträge werden morgen in einer Sondersendung des WDR-Hörfunks vorgestellt, die Heiner Wember moderiert.

Sendetermin:

Dienstag, 19.11. zwischen 18.10 und 19.00 Uhr auf WDR3, in der Sendung Resonanzen.

Den Beitrag kann hier nachgehört werden:

 

WDR Sonderpreis_1

Zu Gast im WDR-Studio in Dortmund: Der Journalist Heiner Wember im Interview mit Tom Wolters (rechts) und Peter Leineweber.