Der Westfälische Friede – (k)ein Grund zu feiern? Geschichts-LK besucht Ausstellung in Münster

Der Geschichts-LK der Q1 hat eine Exkursion nach Münster unternommen, um die Sonderausstellungen zu nutzen, die im Zuge des diesjährigen Jubiläums zum Westfälischen Frieden, der 1648 in Münster und Osnabrück geschlossen wurde, initiiert wurden. Der Westfälische Frieden beendete den Dreißigjährigen Krieg in Europa. Beide Aspekte sind im Kontext der Auseinandersetzung mit Friedensschlüssen als Themenschwerpunkt für das Abitur vorgesehen.

Die besuchte Ausstellung im Stadtmuseum Münster beschäftigt sich mit der Rezeptionsgeschichte des Friedensvertrages. Besonders eindrücklich ist hier für die Schülerinnen und Schüler gewesen, dass, obwohl der Dreißigjährige Krieg für die Menschen eine furchtbare Erfahrung gewesen ist, der Friedensvertrag im Nachhinein überhaupt nicht gefeiert wurde. Ein Umbewertung des Westfälischen Friedens zum ersten europäischen Einigungsfrieden setzte erst in der zweiten Hälfte des 20.Jahrhunderts ein.

Exkursion westf Friede_1