Tiefdruck im Kunstkurs Q1

Drucktechnik findet am GyM eigentlich nur in der Hochdrucktechnik statt. Die wasserlösliche Druckfarbe (7. Jahrgang) ist unproblematisch im Unterricht. Um die Tiefdrucktechnik auszuprobieren, braucht man eigentlich nur chemische Terpentinlösungen, chemisch zu verdünnende Druckfarbe zum Drucken und Reinigen, die wir ohne Abzugsanlage nicht praktizieren dürfen. Insofern ist großes Geschick der Q 1 Kursler notwendig, mit wasserlöslicher Farbe im Tiefdruck zu drucken.

Unter diesen Arbeitsbedingungen sind die Ergebnisse zu Goyas „Desaster und Kapriolenthemen“ teilweise sehr gelungen.